Ratatouille

Ratatouille ist unser absoluter Favorit wenn es mal wieder vegetarisch sein darf. Gegenüber einem Fix-Päckchen hat man hier wirklich keinen Mehraufwand und es lohnt sich geschmacklich absolut.

Zubereitung

  1. Zucchini, Paprika und Karotten putzen bzw. schälen und in kleine Würfeln schneiden. (Die Aubergine wird recht schnell braun, daher würfeln wir diese erst später)
  2. Rosmarin klein hacken.
  3. Zwiebel und Knoblauch möglichst fein zerkleinern.
  4. Etwas Butter in einem großen Topf erhitzen.
  5. Zucchini, Paprika und Karotten in dieser Reihenfolge nacheinander anbraten und in einer zugedeckten Schüssel auf Seite stellen.
  6. Sobald die Karotten im Topf sind die Aubergine würfeln. 
  7. Nun die Aubergine mit dem gehackten Rosmarin leicht angebraten und anschließend auch mit in die zugedeckte Schüssel geben. 
  8. Zwiebel kurz anbraten, dann das Tomatenmark, den Knoblauch und einen kleinen Schuss Wasser dazu geben.
  9. Das Gemüse mit dazu geben und gut vermengen. 
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Fertig!

 

Tipp

Keine Aubergine da? Nur noch eine Karotte oder Paprika im Gemüsefach? Kein Problem! Das Gericht schmeckt auch wenn es mit den Zutaten nicht zu 100 Prozent passt. Hier muss dann einfach etwas vorsichtiger abgeschmeckt werden … 

Übrigens: Wir essen diese Gericht am liebsten mit Couscous.


Das könnte dich auch interessieren

Klassischer Pizzateig

Wer einen Pizzateig herstellen möchte, der sich …

Weiterlesen »

Streuselkuchen

Streuselkuchen passt einfach immer und ist …

Weiterlesen »

Flädlesuppe

Eine Flädlesuppe ist die ideale Antwort auf übrig …

Weiterlesen »

Kommentare

Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Kommentar und natürlich kannst du auch ohne Registrierung kommentieren. Hierzu gibst du einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse ein. Danach kannst du die Checkbox „Ich möchte lieber als Gast schreiben” aktivieren und deinen Kommentar absenden.